Weihnachten ohne Beschneidung! #NoCutForXmas

Weihnachten ohne Beschneidung! #NoCutForXmas

Jetzt – rund um die Weihnachtszeit – haben die Kinder in Kenia und Tansania Schulferien. Diese eigentlich unbeschwerte Zeit wird für viele Massai-Mädchen zu einem traumatischen Erlebnis: Denn in den Ferien finden traditionell die Beschneidungen statt.

Deshalb müssen wir jetzt handeln!

Amref setzt sich seit Jahren gegen die weibliche Genitalverstümmelung ein und arbeitet dafür eng mit den Gemeinden zusammen. Neben Fortbildungen zu sexuellen Rechten, Verhütung und Familienplanung, führen unsere Mitarbeiter*innen Gespräche und Diskussionen mit den Gemeindemitgliedern. Vor allem die Männer müssen überzeugt werden, da ohne sie in den patriarchalen Gesellschaften keine Veränderung möglich ist. Auf diese Weise haben wir gemeinsam mit Massai-Gemeinden ein alternatives Ritual für den Übergang vom Mädchen zur Frau entwickelt – ganz ohne Beschneidung. Amref setzt dabei auf Bildung und Aufklärung.

♥♦♥♦♥♦ So haben wir seit 2009 schon über 17.000 Mädchen vor Genitalverstümmelung geschützt. ♥♦♥♦♥♦

Helft uns, diese grausame Praxis zu beenden!

  • Mit 40 CHF kann ein*e Lehrer*in ein Training zum Thema Beschneidung und deren Auswirkungen erhalten.
  • 60 CHF ermöglichen es einem Mädchen am alternativen Ritual teilzunehmen.
  • Mit 120 CHF können wir eine ehemalige Beschneiderin zum alternativen Einkommenserwerb schulen und ihr eine Anschubfinanzierung geben.
Menü schließen