Aus Afrika. Für Afrika.

1957 als ›Flying Doctors Service‹ von drei anglo-amerikanischen Chirurgen in Kenia gegründet, ist Amref Health Africa heute die führende Gesundheitsorganisation Afrikas mit starken Wurzeln und besonderem Know-how auf dem Kontinent.

Dass die Zentrale nicht in Europa oder Nordamerika liegt, sondern in Afrika, dort wo die Projektarbeit stattfindet, unterscheidet Amref Health Africa von anderen NGOs. 95% der rund 1.000 Mitarbeiter sind Afrikaner und Afrikanerinnen. Das stärkt auch die sozioökonomischen Strukturen vor Ort.

Neben dem Hauptsitz in Nairobi hat Amref Health Africa Länderbüros in Äthiopien, Guinea, Kenia, Malawi, Sambia, im Senegal, Südafrika, dem Südsudan, Uganda und Tansania. Ausserhalb von Afrika gibt es Länderbüros in Europa, den USA und Kanada. Diese sind verantwortlich für Fundraising, Bewusstseinsschaffung für Gesundheitsthemen in Afrika und die Berichterstattung an die Spender und Spenderinnen. Ausserdem unterstützen sie die Projektkonzeption und die Antragstellung. Amref Health Africa wird durch ein internationales Board überwacht. In jedem Länderbüro gibt es zusätzlich nationale Kontrollinstanzen.

0
Länderbüros in Afrika
0
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Afrika
Menü schließen